Herzlich willkommen

auf der Homepage unseres Kleingartenvereins, dem KgV "Am Trinenkamp e.V." in Gelsenkirchen Bismarck. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen Überblick über das Kleingartenwesen im allgemeinen und unseren Verein im speziellen.

 

Sie möchten Ihre Freizeit neu gestalten?

Sie suchen einen Ausgleich zu Ihrer Arbeit?

Sie suchen Entspannung?

All das gelingt in einem Garten und deshalb sind Sie hier bei uns richtig!

 

Wäre das etwas für Sie? Dann wagen Sie den ersten Schritt und nehmen Kontakt mit uns auf. Ein Kleingarten ermöglicht es  Ihnen, Ihre kostbare Freizeit so zu gestalten, wie Sie es sich vorstellen und vielleicht wünschen. Denn Ihre freie Zeit ist, gerade in unserer schnelllebigen Zeit ein kostbares Gut.

 

Und das I-Tüpfelchen: Selbstangebautes Obst und Gemüse aus Ihrem eigenen Kleingarten können Sie so genießen, wie Sie es sich vorstellen, rein und unverfälscht. So wie damals.



Wir würden uns freuen, Sie in unserer Kleingartenanlage begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spass auf unserer Homepage!

 

Kleingärtner helfen Kleingärtnern

Im Juli 2017 übernahmen unsere neuen Gartenfreundin Julia und Gartenfreund Marcel voller Elan einen ziemlich desolaten Garten. Doch bevor sie diesen so richtig auf Vordermann bringen konnten ereilte sie ein besonderes trauriges Schicksal, der plötzliche Tod ihres geliebten 4 ½ jährigen Sohnes im Februar. Der Garten war nun erstmal Nebensache.

Davon berührt fasste unser Vorsitzende während der Jahreshauptversammlung einen Entschluss und verkündete diesen: Wir helfen den beiden dabei, den Garten in Schuss zu bringen, auf freiwilliger Basis und ohne Anrechnung von Gemeinschaftsstunden. Und nach erledigter Arbeit werden wir etwas leckeres auf den Grill legen. Gesagt, getan.

Ein Aushang informierte mögliche Helfer von der Aktion und dem Datum des „Arbeitseinsatz“.

Die Resonanz war durchweg positiv und so konnten wir Anfang Juni das Angekündigte in die Tat umsetzen. Insgesamt 12 Gartenfreundinnen und -freunde, unterstützt von den Beiden plus einer Helferin, hatten sich pünktlich zur verabredeten Zeit im Garten eingefunden und standen vor einem Problem: Wo anfangen? Das sichtbare Grün schien undurchdringlich. Aber Kleingärtner zögern nicht lange, ohne Zögern packten wir an und schon nach gut einer Stunde war eine gewisse Struktur im Garten erkennbar.

Mittels eines angemieteten Anhängers wurde die Masse an Grün- und Rasenschnitt abtransportiert und nach 2 ½ Stunden bekam unser Grillmeister den Auftrag: Her mit dem Grill. Dies geschah umgehend und tatsächlich, nach nur drei Stunden intensiver Arbeit konnten wir uns dem Essen zuwenden. Unsere „Gastgeber“ hatten noch kühle und warme Getränke bereitgestellt und so kam es, dass schnell eine recht gemütliche Stimmung aufkam. Der Spruch: „Viele Hände, schnelles Ende“ hatte sich einmal mehr bewahrheitet.

Nachdem sich alle gestärkt hatten bedankte sich der Vorsitzende für die aktive Hilfe und versprach, auch in Zukunft bei ähnlichen Situationen derartige Aktionen anzustoßen.

Unser Verein live im WDR Fernsehen

Am Donnerstag, 19.10.2017, war ein Produktionsteam des WDR, angeführt von Frau Karin Niemeyer, in unserer Gartenanlage und wir hatten die einmalige Chance, live im Fernsehen zu sein. 

Doch mal von Anfang an:

Einige Tage zuvor erreichte uns ein Anruf aus der Redaktion der Fernsehsendung "Hier und heute" mit der Fragestellung: "Möchten Sie ihren Verein im Rahmen der Sendung vorstellen, das Thema lautete "Winterfestmachung der Gärten". Die Antwort war natürlich JA!

Und dann begannen die Vorbereitungen. Was wollen wir zeigen, wann wird gedreht, wieviele Personen kommen zu uns, welche Technik ist vorhanden, was müssen wir im Vorfeld noch erledigen???

Unsere Fachberater brachten die Anlage flott auf Vordermann und am Donnerstagmorgen ging ein banger Blick zum Himmel: Super, Kaiserwetter. Rasch noch einige Brötchen zur Stärkung der Beteiligten organisiert, Kaffee gekocht und dann ging es los. 

Frau Niemeyer streifte mit ihrem Team durch die Anlage, legte schnell fest, aus welchem Garten der Liveact gesendet werden sollte und schickte schon vorab Bilder nach Köln.

Dann wurden die Aktuere instruiert. Erna Janz, Bernd Bödiger und Friedhelm Walden sollten vor laufender Kamera bestimmte, vorab abgesprochene Arbeiten erledigen und dabei Fragen der Reporterin beantworten, weitere Gartenfreunde dienten als "Komparsen" im Hintergrund. 

Die Anspannung stieg, aber mit der Zeit wurden alle Beteiligten ruhiger. Kurz vor 17:00 Uhr wurden die Plätze eingenommen und dann ging es los. Routiniert werkelten die Aktuere herum, beantworteten die Fragen und selbst der kleine Lenny war mit im Spiel. Alles verlief wie besprochen und ruckzuck kam das Zeichen, alles im Kasten.

Nachfrage bei der Zentrale in Köln: Alles Bestens.

Na Super.

Die Technik wurde zusammengepackt, wir bedankten uns bei den Fernsehleuten und nach aufregenden sechs Stunden kehrte wieder der normale Betrieb in der Anlage ein. 

Ein einmaliges Erlebnis für die Beteiligten.

Kurze Zeit später klingelten die Handys, der entsprechende Link zur Sendung stand bereit.

Hier ist er:

 

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/hier-und-heute/video-kleingaertnerverein-am-trinenkamp-ev--100.html

 

 

Unsere Frauengruppe in Aktion

Noch ein kurzer prüfender Blick und dann kommt der Deckel drauf. Und kurze Zeit später konnten die gut 60 Gäste eine leckere Paella genießen.

Getreu dem abgewandelten Motto: " Viele Köchinnen bringen etwas leckeres auf den Tisch" wurde in der Küche und an der Pfanne kräftig gewerkelt.

Es dauerte nicht lange und die Gäste konnten zur Tat schreiten. Ein Gläschen Sangria rundete das Essen ab. Im Nachhinein waren sich alle beteiligten einig, das wird, schon wegen der durchweg positiven Resonanz, wiederholt.

 

Weiter Bilder von der Aktion sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Projektwoche der EGG 2017: Neuer Glanz für die Wand

Auch in diesem Jahr wurde in unserer Kleingartenanlage wieder von Schülerinnen und Schülern der Ev. Gesamtschule im Rahmen der Projektwoche kräftig gewerkelt. Nach vier erlebnisreichen Tagen konnte sich das Ergebnis wieder einmal sehen lassen. Die Wand unseres Vereinsheimes ziert nun ein neues, buntes Bild. 

Super Ergebnis beim Benefiz Menschen-Kicker Turnier der Bismarcker Kleingartenvereine

Große Augen machten die Mitarbeiterinnen der zwei Kitas „Auf der Hardt“ und „Sterntaler“. Und riesiger Applaus brandete auf, als es zum Höhepunkt des 2. Gelsenkirchener Menschen-Kicker Turnier 2016, der Übergabe der Spendenschecks kam. Die Ausrichter des Turniers, welches am 04. und 05.Juni 2016 stattfand, waren die KGV Bismarckhain e.V. und Am Trinenkamp e.V.. Und die hatten sich, unterstützt von einer Vielzahl an Helferinnen und Helfer, mächtig ins Zeug gelegt.

 

Symbolische Unterstützung hatten die Ausrichter vom Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn MdL Markus Töns bekommen. Die Frauengruppen stifteten selbstgemachte Kuchen und ansonsten gab es die traditionellen Stände mit leckeren, kühlen Getränken und heißen Leckereien vom Grill.

 

Insgesamt 18 Mannschaften, Kleingärtnerrinnen, Kleingärtner, Firmen, andere Vereine und sogar ein Team aus der Politik hatten sich angemeldet. 40 Spiele auf zunächst zwei Spielfeldern wurden benötigt, um das Siegerteam zu ermitteln. Und schon bei den Spielen der Vorrunde gingen die Emotionen teilweise sehr hoch. Nur unterbrochen von einem heftigen Regenschauer wurden am Samstag zunächst die Teilnehmer der Endrunde ermittelt. Die ausscheidenden Teams wurden nach Bekanntgabe der Ergebnisse vom Vorsitzenden des KGV Bismarckhain, Gfd. Ralf Dondrup, mit einer Erinnerungsplakette ausgezeichnet. Und um die angespannte Muskulatur zu lockern spielte dann die Band TIMELESS (ohne Gage) zum Tanz auf.

 

Der Tag drauf begann bereits um 11:00 Uhr mit einem Frühschoppen und wieder war der Zuschauerzuspruch sehr hoch. Es begannen die Spiele im Ko – Modus, die nur noch einem Spielfeld ausgetragen wurden. Angefeuert von den eigenen Fans, ein Team hatte sogar Cheerleader dabei, fanden die Viertelfinals und die Halbfinals statt. Danach wurden aus den mittlerweile anwesenden Mitarbeiterrinnen der Kitas und sonstigen Gästen zwei Jux Teams gebildet, das Gästeteam unterstützt von MdL Markus Töns. Das Spiel ging 1 : 0 für die Kitas aus.

 

Anschließend wurden die Tombola Preise ausgegeben, der Hauptpreis landete bei einem kleinen Besucher, der sich unglaublich darüber freute (ein Originaltrikot des FC Schalke 04 - Spielers Geis mit allen anderen Unterschriften).

 

Beim Spiel um Platz 3 hatte knapp das Team „Dynamo Tresen“ die Nase vorn. Dann folgte ein hochemotionales Endspiel, welches die „Veltins Knappen Am Trinenkamp“ knapp mit 2 : 1 nach einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung gegen die „The Winners vom Bismarckhain“ für sich entschieden.

 

Alle teilnehmenden Teams bekamen auf der Treppe des Vereinsheims des KGV Bismarckhain ihre Erinnerungsmedaille und die Teams der ersten drei Plätze die entsprechenden Pokale. Das Siegerteam wurde noch mit dem Wanderpokal und eine Siegertorte belohnt. Pokale und Medaillen wurden von MdL Markus Töns, der Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert (die mit einem eigenen Team teilgenommen hatte) sowie von den Gfd’en Ralf Dondrup und Friedhelm Walden übergeben.

 

Dann, nach den obligatorischen Fotos, wurde es spannend. Die Kitas wurden nach vorn gerufen, und mit launigen Worten stimmte  Gfd. Ralf Dondrup sie auf die Scheckübergabe ein.

 

Unter dem Jubel der Damen und Gäste gab Gfd. Ralf Dondrup die Summe bekannt, die durch die Akteure und Gäste zusammengekommen war

 

     für die Kita Auf der Hardt 1500,00€ für ein Sonnensegel und

     für die Kita Sterntaler 1500,00 € für ein Klettergerüst für die Kleinsten

 

Erste Gratulanten waren Markus Töns und Marion Thielert. Unser Schirmherr danke allen Beteiligten und hob hervor, dass sich mit dem richtigen Engagement im „Kleinen“ tatsächlich „Großes“ erreichen lasse.

 

Mit kühlen Getränken und bei netter Unterhaltung fand die Veranstaltung einen würdigen Abschluss.

 

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön all denen, die zu dieser TOP-Veranstaltung beigetragen haben. Und im kommenden Jahr geht es wieder von vorne los.

 

Friedhelm Walden 

 

Eine Bilderstrecke sehen Sie demnächst in unserer Bildergalerie

 

 

 

Goldene Rose 2015

Gelsenkirchen, 28.09.2015

Kleingärtner verleihen „Goldene Rose“ und IMAGE-Preis

 

 Drei Jahre mussten die Gelsenkirchener Kleingärtner auf die neue Jahresveranstaltung des Stadtverbandes mit der Verleihung der „Goldene Rose“ und des IMAGE-Preis warten, nun war es endlich soweit. Am 26. September 2015 trafen sich 250 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde in der Aula der Gerhard-Hauptmann-Realschule. „Mal sehen, wer denn dieses Mal die Preise abräumt“, so ein Besucher am Eingang.

  Wie in den vergangenen Jahren begleitete uns Gfd. Thomas Masjosthusmann durch das bunte Programm.  Schon nach seiner ersten Anmoderation ging „die Post ab“ und heiße Rhythmen drangen aus den Lautsprechern. Die anschließende Begrüßung der geladenen Gäste aus Politik, Parteien und den Nachbarverbänden wurde durch Gfd. Franz Theilenberg routiniert erledigt. Erstmalig war die 1. Bürgermeisterin, Frau Martina Rudowitz,  unser Gast; sie richtete die Grüße des OB aus.

  Gfd. Theilenberg erläuterte nochmals kurz die neuen Rahmenbedingungen zum Wanderpreis der „Goldenen Rose“ sowie den zum zweiten Mal ausgelobten IMAGE-Preis, eine Stiftung des OB Frank Baranowski.

  Bei der „Goldenen Rose“ ist die Anlagengröße ausschlaggebend, diese wurden in drei Kategorien eingeteilt, ermittelt werden die Preisträger durch eine Kommission. Der IMAGE-Preis würdigt besonders soziales, kulturelles sowie ökologisches Engagement der Kleingartenvereine. Hierzu mussten sich die Vereine bewerben.

  Spannung kam auf, als die Preisträger, wie bei „großen“ Preisverleihungen üblich, in umgekehrter Reihenfolge auf die Bühne gerufen wurden. Gekonnt sorgte Gfd. Theilenberg dafür, dass jeweils ein gewisser Spannungsbogen erreicht wurde, ehe die Preisträger bekannt gegeben wurden.

Die Preisträger:

Gruppe 1 bis 60 Gärten:

Ehrenurkunde: KgV „Grenzgarten e.V.“

Bronzeteller:   KgV „Graf Bismarck – Im Eichkamp e.V.“

Silberne Rose: KgV „Am Thomas-Morus-Weg e.V.“

Goldene Rose: KgV „Dr. Schreber e.V.“

Gruppe 2 bis 100 Gärten

Ehrenurkunde: KgV „Am Trinenkamp e.V.“

Bronzeteller:   KgV „Erle-Nord e.V.“

Silberne Rose: KgV „Bismarckhain e.V.“

Goldene Rose: KgV „Am Sellmannsbach e.V.“

Gruppe 3 über 100 Gärten

Ehrenurkunde: KgV „Wiehagen e.V.“

Bronzeteller:   KgV „Horst-Emscher e.V.“

Silberne Rose: KgV „Buer-Erle e.V.“

Goldene Rose: KgV „Gartenfreunde Resse e.V.“

 

  Noch einmal kam Spannung auf, als die Verleihung des IMAGE-Preis anstand. Gfd. Theilenberg verlas die Laudatio für die Preisträger des Image-Preises.

Für ihr Projekt „Kicken für den guten Zweck“ werden die KgV „Bismarckhain e.V.“ und „Am Trinenkamp e.V.“ mit dem Image-Preis 2015 ausgezeichnet. Es handelt sich hierbei um ein Menschen Kicker Turnier. Die Erlöse werden sozialen Einrichtungen gespendet.

  Im Anschluss an jede Gruppenphase wurden die Gäste durch  Darbietungen der Tanzgruppen aus den Kleingärtnervereinen „Buer-Hassel-Wilhelmsruh“, „Bulmker Erlenkamp“ und „Gartenfreunde Resse“ unterhalten.

   Unsere Fachberater Bernd und Udo nahmen Preise und Urkunden entgegen.

  Das obligatorische Gruppenfoto zeigt die aufgeführten Preisträger, Bürgermeisterin Rudowitz und Gfd. Franz Theilenberg, die das Ehrenmitglied, Gfdn. Erika Neubaum, in ihre Mitte nahmen. Gfdn. Neubaum wurde bereits beim Neujahrsempfang 2015 anlässlich ihres 90.ten Geburtstages beglückwünscht. Das dort entstandene Foto mit Oberbürgermeister Frank Baranowski und Gfd. Franz Theilenberg wurde ihr – versehen mit der Unterschrift des Oberbürgermeisters – zur Erinnerung überreicht.

  Es folgte der Auftritt der „Hasseler Schreberjugend“, welcher die Besucher von den Sitzen riss. Perfekt einstudierte Choreografien, aufgepeppt mit Street Dance-Einlagen brachten die Stimmung zum Kochen. Nachdem die letzten Akkorde verklungen waren, beorderte der Moderator alle Tänzerinnen und Tänzer sowie die Choreografinnen auf die Bühne, bedankte sich im Namen des Publikums und sorgte so dafür, dass alle Akteure nochmals mit viel Beifall verabschiedet wurden.

  Der offizielle Teil war damit beendet und die Gäste durften nun, angefeuert durch den Alleinunterhalter Ricky Kunze, selbst das Tanzbein schwingen. Fazit: Ein gelungenen Abend, deshalb, auf ein Neues bei der nächsten Preisverleihung.

 

Text: Friedhelm Walden

Foto: Horst Gottschling

 

 

Färbern auf dem Hof Emschermündung

                                                                                              Gelsenkirchen,10.08.2015

  Die Gartenfreunde des KGV „Am Grutholz“ aus Castrop-Rauxel hatten für Kinder eine ganz besondere Ferienaktion mit den klangvollen Namen: „Casterix kleine Wasserforscher“ vorbereitet. Am Montag, 03.08.2015, war ich zum Start der Aktion eingeladen, um den teilnehmenden Kindern die Herstellung von Farben aus natürlichen Substanzen näher zu bringen. Dieses fand an einem besonderen Ort statt: Dem „Hof Emschermündung“.

  Unterstützt von Mitstreitern von sevengardens und Maryna Humailo von der Emscher Genossenschaft fand die Veranstaltung im Freien unter einem fantastischen alten Walnussbaum statt. Die gut fünfundzwanzig Kinder mit ihrer Begleitung, auch Stephan Bevc, Vorsitzender des Stadtverband Castrop-Rauxel hatte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen, waren von Beginn an mit Begeisterung bei der Sache und hatten ihren Spaß.

  Die Kinder hantierten gekonnt mit Mörsern und Pinseln herum, scheuten sich aber auch nicht, mit Brennnesseln und Walnüssen zu „arbeiten“; ohne Handschuhe versteht sich, was zu unglaublich schönen braunen Händen führte. Es war für alle eine Riesengaudi. Nach gut zwei Stunden ging es für die Kinder zum Mittagessen und ich verabschiedete mich. Die Betreuer bedankten sich für die gelungene "Schulung", die nicht nur für die Kinder sehr lehrreich und interessant war.

  PS: Ein Besuch des „Hof Emschermündung“ in Dinslaken lohnt allemal.

Eine Bilderstrecke ist im Anschluss zu sehen.

Friedhelm Walden

Landeswettbewerb 2013 (3. update 14.09.2013) Wir sind auf's Treppchen bekommen

Am heutigen Samstag fand in der Stadthalle Castrop-Rauxel die Verleihung der Preise des diesjährigen Landeswettbewerb statt. Die Preise wurden übergeben vom Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW, Johannes Remmel.

 

Wir sind stolz Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Kleingartenanlage im Bereich des Landesverband Westfalen und Lippe mit einer Bronzenen Auszeichnung geehrt wurde.

 

Entgegennehmen durfte die Auszeichnung für die Stadt Gelsenkirchen der Bezirksbürgermeister Gill, für den Stadtverbands dessen Vorsitzender Franz Theilenberg und für unsere Kleingartenanlage unser Vorsitzender, Friedhelm Walden.

 

Ein Glückwunschschreiben des Landesverbandes, übergeben durch den Verbandsvorsitzenden Wilhelm Spieß, rundeten die Ehrung ab.

 

An dieser Stelle beglückwünschen wir die siegreichen Kleingartenanlagen in Viersen (LV Rheinland) und Lütgendortmund Nord (LV Westfalen/Lippe) und wünschen den Gfd'innen und Gfd. viel Erfolg bei der Teilnahme am kommenden Bundeswettbewerb.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den HelferInnen und unseren Mitstreitern.

 

 

Zweite Auszeichnung der UNESCO (update)

Am 14.02.2013 kam die erlösende Nachricht von der Arbeitsstelle der deutschen UNESCO: "Wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu können, dass die Jury des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ Ihr Projekt als Offizielles Projekt der Weltdekade für den Zeitraum 2013/2014 ausgewählt hat".

 

Mit besonderm Stolz erfüllt uns die Tatsache, das es bereits die zweite Auszeichnung ist. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden, Unterstützern und Freunden unseres Vereins.

 

Die Auszeichnung nimmt, in Namen des deutschen UNESCO-Büros, am Sonntag, 02.06.2013 um 12:00 Uhr Herr Joachim Poß (MdB) im Rahmen unseres Frühlingsfestes vor. Auch unsere Projektpartner sind anwesend.

 

Wir laden hierzu recht herzlich ein.

Wir sind Gewinner des Image Preis 2012 des Oberbürgermeisters der Stadt Gelsenkirchen

IMAGE-Preis des OB

Am 22.09.2012 überreichte uns Frau Bürgermeisterin Gabriele Preuß bei der Jahresveranstaltung der Kleingärtner Gelsenkirchen den erstmals vergebenen Image-Preis des Oberbürgermeisters.

 

Unsere Kleingartenanlage ist die erste, die diese Auszeichnung erhält. Und, logisch, sind wir mächtig stolz auf diese Auszeichnung.

 

Einen Bericht über diese Veranstaltung sowie eine Bilderstrecke sehen Sie hier.

Über uns

In unserem Kleingartenverein können Sie Ihre Freizeit gestalten, wie Sie möchten, dabei mit Gleichgesinnten Zeit verbringen und Freundschaften knüpfen. Lesen Sie hier mehr zu unserer Philosophie.

 

Wenn Sie Fragen zu unserem Verein haben oder gar einen Garten erwerben möchten, scheuen Sie sich nicht, uns anzusprechen. Interessante Gärten finden Sie auf der Seite Freie Gärten . Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Bitte teilen Sie uns, gerne auch über das Kontaktformular, Ihre Wünsche, Anregungen oder Kritiken mit, wir sind gespannt.