Kleingärtner Schorsch, der König der Garten-Scholle, erzählt

Fitness im Garten

  Tachgesacht, an letzten Wochenende ham wir unsern neuen Barfußerlebnis-Pfad mit ein klein Festakt offiziell eröffnet, war ne recht ordentliche Veranstaltung. Und, wat soll ich euch erzähln, dat Teilchen wird gut vonne Besucher und Kleingärtner angenommen.

  Gestern habbich mir nachen Rasenmähen, mit mein neuen handbetriebenen, mechanischen Rasenmäher, ein Päusken auffe Terrasse gegönnt, mit ein Kaffeepott und ein Stückchen Kuchen. Kaum dat ich den zweiten Bissen inne Schnute hatte, kommt Nachbar Horst durchet Törchen. „Tach, Schorsch, hömma, kannze dich noch an den schmächtigen Kuno aussen Eckgarten erinnern“, wollt er wissen. „Komm, setz dich, willze auch ein Käffchen“, sachich zu den, „da muss ich mal die grauen Zellen in Betrieb nehm“. Und tatsächlich, kaum hatte Horst sein Hintern auffe Bank gesetzt, fiel mir dat wieder ein. Kuno, damals ein Kerl von 185 cm und mit 110 kg Frischgewicht aber „riesige Quanten“, Schuhgröße 41, latschte der auffe nasse Wiese rum. Dat hatte ich schomma inne Geschichte „Abgehärtet“ berichtet, is schon bisken wat her, deshalb ham wir dat nomma als pdf-Datei auffe Homepätsch von Verein eingestellt, kannze nachlesen, musse nur kucken.

  Ersma bisken Smolltolk mit Horst und dann kam der zur Sache. „Schorsch, ich glaub, der schmächtige Kuno tapert gerade auf unsern neuen Wech rum. Los lass uns hingehn und den begrüßen“. Gesacht, getan. Wir beide los und schon von weiten ham wir gesehn, wie ein gewaltiger Kerl, Kuno??, auffe Bank hockte und versuchte, seine Socken überzuziehn. „Horst, wenn dat der Kuno is, hat der ordentlich zugelegt, der kann sich ja kaum noch bewegen“, sachich, worauf Horst zustimmend nickte. An Ort von Geschehn angekommen gab dat ein großet Hallo, war tatsächlich Kuno, er hatte uns sofort erkannt und plapperte munter drauf los.

  „Leute, ne großartige Idee, dat mit den Wech hier“, sacht Kuno und war aber danach sofort ausser Atem. Wir staunten nicht schlecht. Da saß vor uns ein Kerl wie ein Baum, nee eher wie ne Tonne und japste nach Luft. Nach einige Zeit, wir hatten ihn nach seinem Befinden gefracht, erzählte er weiter. „Damals, nach die Episode mit den Kneipschen Anwendungen auffe nasse Wiese, von mein Heilpraktiker empfohlen, ging mir dat gut. Japs. Doch schon im Winter drauf war dat mitte Herrlichkeit vorbei, kaltet Wetter, ein warmer Ofen zuhause und dann noch der innere Schweinehund. Japs. Dann habbich ja auch noch den Garten abgegeben, wat echt nich kuhl war. In Laufe vonne Jahre kam so manchet Kilos dazu und als ich vor vier Jahre in Rente ging, wurd dat auch nich besser. Japs. Mein Frauchen und auch meine Ärzte ham mich gewarnt, dat dat so nich weiter geht. Wat fehlt is die Maloche in Garten und mehr Bewegung“. Gezz war et anne Zeit, ihn mal wieder richtich Luft holen zu lassen.

  „Kuno, wie bisse dann auffe Idee gekommen, unsern Barfußerlebnis-Pfad zu benutzen“, wollte Horst wissen. „Ganz einfach, meine Nachbarin war schomma hier und hat mir dat empfohlen, mein Frauchen war Feuer und Flamme und hat mich hierhin beordert. Sie meinte, kann ja nix schaden, dat mal zu testen“, Kuno japste, wischte sich den Schweiß vonne Stirn und fummelte gezz weiter mit seine Schuhe rum. „Steht doch auch auf euerm Schild, so von wegen positiv für die Gesundheit. Mein Frauchen hat rumgegugelt und meint, dat son täglicher Durchgang dazu beitragen kann, mein Gewicht in Griff zu kriegen. Japs. Die 140 Kilo auffe Waage sind einfach zu viel. Also werd ich ab gezz jen Tach hier hin pilgern, zu Fuß natürlich und euern Wech platttreten“, bei die letzten Worte grinste er schelmisch.

  Ich hatte plötzlich ne Idee. „Hömma, Kuno, ich lad dich ein, bei mir in Garten bisken wat für deine Gesundheit zu tun. Kannze ja einmal die Woche den Rasen beackern, mit mein mechanischen Rasenmäher und wenne Lust has, kannze dich auch noch ummet Wildkraut kümmern. Als Belohnung gibbet kalte und heiße Getränke (Mineralwasser, Kaffee) und einmal in Monat ein gutes Stück Fleisch auffen Grill, kannze auch gerne dein Frauchen mitbringen. Also, überlech dir dat und sprech mit dein Frauchen über dat Angebot“. Horst kuckte mich an wie ein, der nich mehr alle Tassen in Schrank hat. Aber dann dämmerte ihn dat. „Kuno, dat Angebot von den Schorsch is genial für dein Fitnessprogramm, kannze, wenne Lust has, in Anschluß auch in mein Garten kommen. Ersma auffen Barfußwech rumtapern, dann bisken wat Malochen inne Gärten, besser geht dat nich und kostet dich kein Cent.“

  Wir ham uns dann noch bisken wat über Gott und die Welt, Corona und sonstige Unzulänglichkeiten unterhalten und dann is jeder sein Wech gegangen.

  Heute Abend klingelt dat Handy, Kuno war an andern Ende dran. „Schorsch, mein Frauchen findet dein Vorschlach von wegen Fitness in dein Garten prima, wann kann dat losgehn“. Zunächst war ich sprachlos, hab mich dann aber schnell wieder inne Kontrolle gehabt und mit Kuno ein ersten Termin abgesprochen.

  So sind wir Kleingärtner, wir helfen, wo wir können.

 

Gut Grün 

 

© by F.W. 08/2022

Hinweis: Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Diese bereits veröffentlichten Geschichten dürfen Sie für private Zwecke herunterladen. Anderweitige Veröffentlichungen bedürfen der Zustimmung des Autors Friedhelm Walden (© by F.W.).

Download
Neuer Datei-Download
105. Professionelle Hilfe.pdf
PDF-Dokument [63.2 KB]
104. plötzlich freie Sicht.pdf
PDF-Dokument [60.2 KB]
103. Orgie im Garten.pdf
PDF-Dokument [69.0 KB]
102. Verwandlungen.pdf
PDF-Dokument [62.0 KB]
101. Angezählt trotz Geometrie.pdf
PDF-Dokument [60.0 KB]
91. Rechenkünstler.pdf
PDF-Dokument [67.0 KB]
84. Kartoffelernte.pdf
PDF-Dokument [20.2 KB]
76. Stürmische Zeiten.pdf
PDF-Dokument [18.6 KB]
80. Farbwechsel.pdf
PDF-Dokument [18.8 KB]
79. Sprachsteuerung.pdf
PDF-Dokument [16.2 KB]
78. Genormt.pdf
PDF-Dokument [15.5 KB]
71. Ein dicker Fisch im Netz.pdf
PDF-Dokument [70.2 KB]
70. Besondere Bauwerke.pdf
PDF-Dokument [70.1 KB]
61. Kernig.pdf
PDF-Dokument [72.5 KB]
57. Fehltritte.pdf
PDF-Dokument [65.1 KB]
53. Der grüne Daumen.pdf
PDF-Dokument [70.0 KB]
44. Keine Keime.pdf
PDF-Dokument [38.2 KB]
42. Ein Tsunami im Garten.pdf
PDF-Dokument [44.5 KB]
39. Wasser marsch.pdf
PDF-Dokument [17.8 KB]
31. Mondsüchtig.pdf
PDF-Dokument [17.3 KB]
20. Pflanzenschutz, Teil 2.pdf
PDF-Dokument [19.3 KB]
19. Pflanzenschutz, Teil 1.pdf
PDF-Dokument [20.5 KB]
ZEIT - nah.pdf
PDF-Dokument [14.5 KB]
Bio-logisch.pdf
PDF-Dokument [14.5 KB]
Nachwachsende Rohstoffe.pdf
PDF-Dokument [17.4 KB]
Kunterbunt.pdf
PDF-Dokument [14.3 KB]
Schorsch und der Klimawandel.pdf
PDF-Dokument [15.3 KB]
Schorsch und die Barbarazweige.pdf
PDF-Dokument [13.2 KB]
Schorsch, Baum fällt.pdf
PDF-Dokument [19.5 KB]
Schorsch, Wasser marsch.pdf
PDF-Dokument [15.4 KB]
Schorsch und der Mauerfall.pdf
PDF-Dokument [18.8 KB]
Schorsch und der Mist.pdf
PDF-Dokument [15.4 KB]
Schorsch und der Skandal.pdf
PDF-Dokument [16.7 KB]
Schorsch in Reih und Glied.pdf
PDF-Dokument [16.8 KB]